banner08

Unser Service

  • 24 Std Dachdecker-Notdienst
  • Kostenlose Vorort-Beratung
  • Kostenloses detailliertes Angebot
  • Ausführung von Kleinstreparaturen
  • Günstige Wartungsverträge

Unsere Leistungen

  • Dachdeckerarbeiten
  • Bauklempnerarbeiten
  • Schieferarbeiten
  • Denkmalgerechte Sanierungen
  • Wohnraumdachfenster
  • Bituminöseabdichtungen
  • Fassadenverkleidungen
  • Terrassenabdichtungen
  • Balkonabdichtungen
  • Schornsteinarbeiten
  • Solaranlagen
  • Gerüstbau
  • Blitzschutzanlagen
  • Rinnenreinigung

Dachdecker M. Diehr
Zehdenicker Straße 22
10119 Berlin
TEL: 030 46 196 49
Email: dachdeckerdiehr(at)yahoo.de
Dachdeckermeister
Mitglieder der Dachdeckerinnung Berlin

Unsere Firmenphilosophie lautet:
gruen-ok-musterEin zufriedener Kunde und ein gutes Geschäftsklima!
Unser Stärken sind:
gruen-ok-musterZuverlässigkeit, Pünktlichket, Flexibilität und fachgerechtes Ausführen sämtlicher Arbeiten!
Das Reetdach

Das Dach bot schon immer Schutz und Geborgenheit, Schutz für Tier und Mensch. Wohnung und Stall lagen von der Frühzeit des Hauses bis in das 20. Jahrhundert unter einem gemeinsamen Dach, einem Strohdach.

Dieses natürliche Material wurde bereits 200 Jahre vor unserer Zeitrechnung in Mitteleuropa mit sehr viel Geschick und Gestaltungsvielfalt (z. B. Überlingen am Bodensee und Haithabu an der Schlei) als schützendes und wärmendes Deckungsmaterial verwendet.
Über Jahrhunderte haben Strohdächer in den ländlichen Regionen die Landschaft mitgeprägt; sie waren eine Symbiose aus Architektur und Landschaft, eine Kombination aus natürlichem Material und menschlichem Formungswillen.

Von den Britischen Inseln, den skandinavischen und baltischen Ländern bis hinein nach Rußland, ebenso in der Tschechoslowakei, in Ungarn und Österreich waren Strohdächer weit verbreitet; auch in der nördlichen Schweiz, in Nordfrankreich und in den Niederlanden war das Strohdach eine typische Bedachung oder Dachart landwirtschaftlicher Gebäude.

Innerhalb Deutschlands gehörten Stroh- (und z.T. auch Reet-) Dächer im gesamten ländlichen Raum zum typischen Landschaftsbild. Und obwohl die Vermutung nahe liegt, dass insbesondere in den nördlichen Regionen Deutschlands das Strohdach dominierte, da auch heute noch sehr viele Katen und Bauernhäuser in dieser traditionellen Art gedeckt sind, steht fest, dass auch in Mittel- und Süd-